Nächste Termine

Wer ist Online

Wir haben 204 Gäste online
 
 
Jugendflamme1 erfolgreich absolviert PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wido Paskert   
Mittwoch, den 28. Juni 2017 um 09:06 Uhr

Montag, der 26. Juni war für fünf Jugendliche unserer Jugendfeuerwehr kein "normaler" Montag. Es galt, die "Jugendflamme 1" abzulegen, eine Prüfung, bei der Allgemeinwissen, Feuerwehr-Fachwissen und praktische Kenntnisse in Feuerwehrtechnik und Erster Hilfe nachzuweisen waren. In den vergangenen Wochen hatten sich die Jugendlichen auf diese Prüfungen vorbereitet.

Vor dem Feuerwehrhaus begrüßten die Ausbilder ...

... die Jugendlichen zur Abnahme der Jugendflamme 1.

Grau ist alle Theorie. Aber es geht auch nicht ohne. Also waren zu allererst Fragebögen schriftlich zu beantworten, die ein breites Themenspektrum abdeckten.

Weiter gehts mit praktischen Prüfungen, z.B. Erste Hilfe - stabile Seitenlage.

Weiter geht es mit der Abfrage von Fachwissen ...

... und praktischen Prüfungen z.B. zu Knoten und Stichen.

Draußen am Löschgruppenfahrzeug und am Kinderlöschfahrzeug lautet das Prüfungsthema "wasserführende Armaturen und Schläuche".

Auch hier werden Theorie und Praxis behandelt, z.B. Schlauchauswerfen.

Im sogenannten Vorstandszimmer geht es um das richtige und vollständige Absetzen eines Notrufs.

Praktische Beispiele werden mit unserem Notrufkoffer durchgespielt.

Nachdem alle Prüfungsbögen ausgewertet und die erzielten Punkte zusammengezählt waren, stand fest: Alle fünf Teilnehmer hatten die Jugendflamme 1 erfolgreich absolviert. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Im kleinen Garten neben dem Feuerwehrhaus nahmen Prüfer und Betreuer mit den Jugendlichen Aufstellung zum Gruppenfoto und präsentierten stolz ihre Urkunden.

Das obige Bild zeigt (von links nach rechts): Stefan Korb (Stellv. Gemeindebrandinspektor), Fabienne Hammann, Sascha Müller, Maximilian Siebert, Andreas Hammann (Jugendfeuerwehrwart), Franziska Hub, Fabian Karnelka, Christopher Nüßlein, Sebastian Korb, Amin Kettani, Julian Genserrt, Sabrina Grasser (Stellv. Jugendfeuerwehrwartin), Maximilian Modrack, Janina Grimm, Maximilian Grosser und Björn Wilhelmi.

Derweil bruzzelten Würstchen auf dem Grill ...

... und mit den von den Eltern mitgebrachten Salaten konnten sich alle bei bester Laune stärken.

Herzlichen Dank an die Eltern, Betreuer, Helfer und Prüfer!

Übrigens: Falls wir Dein Interesse oder das Deiner Freunde geweckt haben und Du zwischen 10 und 16 Jahren alt bist, dann schau doch einfach Montags ab 18:00 Uhr (außerhalb der Ferienzeit!) bei uns im Feuerwehrhaus Hainstadt in der Schillerstraße 9 vorbei. Wir freuen uns über Deinen Besuch!

 
Spitze mit dem Luftgewehr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wido Paskert   
Sonntag, den 25. Juni 2017 um 12:31 Uhr

Zum achten Mal richtete die Schützengesellschaft "Gut Schuss" 1962 e.V. in Klein-Krotzenburg im Europahaus das Vereinspokalschiessen mit dem Luftgewehr aus. Wir nehmen immer wieder gern an dieser Veranstaltung teil, bei der Sport, Geselligkeit, Konzentration, Wettkampf und Spaß an der Sache eine wirklich tolle Mischung ergeben.

Im Laufe der Jahre haben wir jedes Mal das Finale erreicht und haben dort dann vom ersten Platz bis zur "roten Laterne" schon alle Ränge belegt. In diesem Jahr haben es Oliver Dutine, Robert Blumör und Sabine Korb als Finalmannschaft mit 560,4 Punkten auf den ersten Platz geschafft. In der Einzelwertung bei den Vorkämpfen erzielte Oliver Dutine 199,0 Punkten und durfte sich damit über den Pokal für den zweitbesten Schützen freuen. Bürgermeister Alexander Böhn und ÖVV-Vorsitzender Dieter Distel gratulierten unseren Finalisten persönlich. Alle Ergebnisse finden sich auf der Homepage http://www.gut-schuss-klein-krotzenburg.de/kopie-von-vorrunde

Wir danken den Schützengesellschaft "Gut Schuss" für diesen wunderschöne Pokalkampf und freuen uns auf die Titelverteidigung im nächsten Jahr. Auf jeden Fall werden wir sehr gerne am 19. August beim Sommerfest der Schützengesellschaft in Erinnungen an dieses Finale und unsere Erfolge schwelgen...

 

 

 

 

 
Neue Wehrführung gewählt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wido Paskert   
Sonntag, den 25. Juni 2017 um 12:30 Uhr

Für Donnerstag, den 22. Juni waren die Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Hainstadt in einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung augerufen, sich eine neue Wehrführung zu wählen. Gemeindebrandinspektor Werner Merget eröffnete die Versammlung und die Leiterin des Wahlvorbereitungsauschusses Mona Merz stellte die im Vorfeld ermittelten Kandidaten für die zu besetzenden Posten vor. Der bisherige Wehrführer und sein Stellvertreter hatten zu Beginn des Jahres ihre Ämter niedergelegt.

Für beide Positionen hatten sich nach dem in der Gemeindesatzung vorgeschriebenen Vorschlagsverfahren jeweils nur ein Kandidat zur Wahl gestellt. Vor der Wahl hatte die Versammlung noch über den Antrag zu entscheiden, dass die nun folgende Wahl lediglich eine Nachwahl für die restlichen knapp drei Jahre der ursprünglichen Amtszeit der Wehrführung gelten und nicht eine neue Vierjahresperiode beginnen solle. Diesem Antrag stimmte die Versammlung einstimmig zu.

Mit Jürgen Wolf als Wehrführer und Robert Blumör als Stellvertretender Wehrführer wurden zwei erfahrene Feuerwehrmänner und Führungskräfte an die Spitze der Feuerwehr Hainstadt gewählt. Bürgermeister Alexander Böhn überreichte beiden die Ernennung zu Ehrenbeamten der Gemeinde und nahm ihre Vereidigung vor.

Das Bild zeigt (von links nach rechts) Oliver Möser (Vorsitzender der Gemeindevertretung), Stefan Korb (Stellvertretender Gemeindebrandinspektor), Alexander Böhn (Bürgermeister), Robert Blumör, Jürgen Wolf, Werner Merget (Gemeindebrandinspektor), Christian Spahn (Erster Beigeordneter) nach der Zeremonie.

 

 

 
Copyright © 2017 Feuerwehr Hainstadt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Zufallsbild

Bild_173.JPG
 
 

125 Jahre Feuerwehr Hainstadt